Stürmisches Herbstwochenende am Werdersee – Sonne, Wind und Wellen

Wochenend‘ und Sonnenschein am Werdersee in Huckelriede

Sturmtief „Herwart“ zog sich am Sonntagmorgen langsam zurück und die Sonne lud zu einem kurzen Spaziergang am Werdersee ein. Der Wind war aber noch stark genug, um den  Wellen im Werdersee kleine weiße Gischtkronen aufzusetzen. Das Wasser im Werdersee stand noch so hoch, dass die Ruderstege darunter verschwunden waren.

Deichschartkiosk am Werdersee © Foto: Jens Oppermann

Deichschartbrücke am Werdersee © Foto: Jens Oppermann

Deichschart am Werdersee © Foto: Jens Oppermann

 

Weltkindertag 2017

Straßenspielaktion im Kirchweg

Der Kirchweg zwischen Gastfeldstr. und Kornstrasse. war am Sonntag autofrei. Ein buntes Programm mit Spielen, Essen und Trinken lud ein, das Spätsommerwetter auf der Straße zu genießen. Organisiert war dies alles von den Anwohnenden in Zusammenarbeit mit SpielLandschaftStadt und der BSAG.

Jung und Alt genossen die Möglichkeit, die sonst vielbefahrene Straße zu beleben. Wie jedes Jahr beteiligten sich wieder viele Straßen in der Neustadt am Weltkindertag an der Straßenspielaktion des Vereins SpielLandschaftStadt.

Straßenspiel im Kirchweg © Jens Oppermann

Auch buten&binnen berichtete am 17. September über die Straßenspielaktionen in Bremen.

zum Beitrag gehen (online bis 17. September 2018)

Sommertage in Ligurien – Sonne, Meer und Muße am Mittelmeer

Ligurien

Die quirlige italienische Blumenriviera lädt ein zu Ausflügen nach Ventimiglia, Bordighera oder ins französische Menton. Unweit der Küste finden sich kleine Dörfer mit steilen, engen Gassen und fantastischen Panoramen. Das blaue Mittelmeer lockt zum Baden an kiesigem Strand. Das Leben wird leicht, warm und blau.

© Jens Oppermann

Fotoalbum Ligurien ansehen Weiterlesen

Beteiligung blieb auf der Strecke – Friedhofserweiterungsgelände soll Gartenstadt werden – Senator und Investoren freuen sich, die Bürger fühlen sich getäuscht

Bausenator Lohse und die Investoren der Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee freuen sich, dass der Senat am 27. Juni 2017 beschlossen hat, den Bebauungsplan 2452 für die Gartenstadt Werdersee der Stadtbürgerschaft zur Beschlussfassung zuzuleiten. Noch Ende des Jahres 2017 soll mit dem Bau von 590 Wohneinheiten begonnen werden.

Als zu hoch und zu dicht gebaut beurteilen die Beiräte Neustadt und Obervieland das Vorhaben. Mit dem Begriff Gartenstadt verbinden sie, wie viele Bürgerinnen und Bürger, andere Vorstellungen. Anregungen, Wünsche und Bedenken der Bevölkerung und der Beiräte wurden von Anfang an nicht ernst genommen. Bei der Entscheidung über die Gestaltungsbeiträge für das Projekt wurden die Beiratsvertreter vor die Tür gesetzt. Der Bevölkerung wurde zwar auf mehreren Informationsveranstaltungen Gelegenheit gegeben sich zu Wort zu melden, die Entscheidung darüber, ob die Bürgervoten berücksichtigt wurden lag aber allein beim Bauressort.

Bei einem Bauprojekt dieser Größenordnung wäre es gut gewesen, die Menschen in den betroffenen Stadtteilen von Anfang an und ernsthaft zu beteiligen. Diese Chance ist vertan worden. Erschreckend auch, dass die massive Kritik beider Beiräte am sogenannten Beteiligungsverfahren der Politik von der Verwaltung offenbar unterschlagen worden war. Auf einer Infoveranstaltung mit den Baudeputierten am 7. Juni jedenfalls schienen diese zum ersten Mal von der Kritik zu hören, was die Deputationsmitglieder aber nicht hinderte, dem Vorhaben am nächsten Tag zuzustimmen. Politik mit und für Bürgerinnen und Bürger sieht anders aus.

zur Initiative „Grüne Lunge Werdersee“

Beschluss des Beirates Neustadt vom 20.10.2016 zum „Bebauungsplan 2452 (Gartenstadt Werdersee)“

Beschluss des Beirates Neustadt zum Städtebaulichen Entwurf für den Bebauungsplan 2452 (Friedhofserweiterungsfläche Huckelriede / „Gartenstadt Werdersee“)vom 21.05.2014

zur Pressemitteilung des Bausenators

weitere Beiträge in diesem blog: vom 29. Oktober 2014vom 20. Oktober 2016

Mittsommer in Huckelriede – mit Sauna, Matjes und Wodka durch die weißen Nächte von Huckelriede

Ein regenreiches Mittsommerwochenende neigt sich in Huckelriede dem Ende zu. Zum Saunagang gibt es neuen holländischen Matjes und Wodka.

Die Temperatur liegt bei 15,7°C und die Luftfeuchtigkeit beträgt 100%. Sommer ist das noch nicht, erinnert eher an Weihnachten. In Skandinavien sieht es aber auch nicht besser aus.

Auch der Sonnabend war verregnet, erst gegen Abend zogen die Regenwolken ab, nicht wirklich einladend zum Draußensitzen.

© Jens Oppermann

Pfingstpicknick am Bullensee – Sommer, Sonne, Baden und Abenteuer auf dem Moorerlebnispfad

Sommerwolken spiegeln sich im See

Wir haben das schöne Wetter am Pfingstsonntag für einen Ausflug zum Großen Bullensee bei Rotenburg genutzt.

Picknick auf dem Steg und Baden im See inklusive, umsonst und draußen.

Sehenswert ist auch der Moorerlebnispfad mit abenteuerlichem, schwankendem Holzsteg durch das Moor. Wollgras, im Moor versinkende abgestorbene Bäume und schaurige Tümpel vermitteln anschaulich die Faszination der Moore.

Mehr Informationen auf Großer Bullensee und für Wanderwege auf http://tourow.i-ventions.de

Fotoalbum Bullensee und Fotoalbum Picknick & Co

Mit dem Rad zum Weserstrand in Rablinghausen, mit der „Pusdorp“ zum Molenturm und bei Gegenwind zurück nach Huckelriede

Blick vom Weserstrand in Woltmershausen/Rablinghausen auf die Häuser der Überseestadt

Das schöne Wetter am 30. April haben wir für eine Radtour genutzt. Da die Fähre „Pusdorp“ seit dem 29. April wieder die Verbindung zwischen Gröpelingen und Woltmershausen bedient, entschlossen wir uns zu einer Rundtour über das Lankenauer Höft via Molenturm zurück nach Huckelriede. Weiterlesen

Entscheidung zur Neugestaltung der Stadtstrecke Bremen – Grundlagen für die weitere Planung geschaffen

Der Entwurf von TOPOTEK 1 überzeugte eine sehr deutliche Mehrheit des Auswahlgremiums durch seine großzügigen Stufenanlagen am Beck’s-Ufer und an der Piepe, die zwischen der oberen Ebene, dem Stadtraum, und der unteren Ebene am Wasser vermitteln und gleichzeitig attraktive Aufenthaltsangebote darstellen. Das Gremium würdigte insgesamt die auf den Fluss- und den Stadtraum der Weser bezogene Haltung des Entwurfs. Auf dieser Grundlage sollen die nächsten Planungsschritte aufbauen. Weiterlesen

1 2 3 11